Deine Spende
für die Katholische Sophienschule, für Ava, Valentin und 283 Schüler*innen, für den Hamburger Norden, für Geborgenheit.

Deine Spende
für die Katholische Sophienschule, für Juliana, Helena und 283 Schüler*innen, für den Hamburger Norden, für Vertrauen.

Deine Spende
für die Katholische Sophienschule, für Veronica, Luis und 283 Schüler*innen, für den Hamburger Norden, für Engagement.

120 Jahre vor Ort
Zweizügige Grundschule mit Nachmittagsbetreuung
13 Erzieherinnen und Erzieher
283 Schülerinnen und Schüler
14 Lehrerinnen und Lehrer
Regelmäßige Schulmessen
12 Nationen lachen und lernen zusammen
9 Bundespreise im Primarbereich beim Europäischen Wettbewerb im Jahr 2019

FAQ – Spendenaktion Sophienschule

Wofür wird das Spendengeld genau benötigt? Welche Baumaßnahmen genau sind erforderlich?

Dank des großen Engagements von vielen Bürger*innen, Spender*innen, Unterstützer*innen und durch das herausragende philanthropische Engagement der Familie Franke ist der Grundstock für den Neubau gelegt. Aber: Der Neubau der Katholischen Sophienschule ist nur mit Spenden möglich. Es kommt auf jeden Euro an.

Bisher nutzt die Sophienschule ein in vielen Bereichen unzulängliches Gebäude mit einer Sporthalle, die aus heutiger Sicht nicht mehr den sport-pädagogischen Anforderungen gerecht wird. Eine Sanierung und zusätzliche Errichtung einer separaten Sporthalle macht keinen Sinn. Da jedoch eine alleinstehende Sporthalle auf dem Grundstück baurechtlich nicht darstellbar ist, wurde auch von dieser Variante Abstand genommen.

Um ausreichend Flächen für den Betrieb der 2,5 bis 3-zügigen Grundschule zu schaffen, wird ein Neubau mit einer integrierten Sporthalle errichtet werden. Darin wird auch eine Kita ihren Platz finden, sodass am Standort St. Sophien weiterhin katholische Bildung vom Krippenbereich bis zum Abschluss der vierten Klasse angeboten werden kann.

Wird damit u.a. eine neue Sporthalle gebaut?

Die aktuelle Konzeptstudie sieht eine integrierte Sporthalle mit einer Normsportfläche vor, die einen uneingeschränkten Sport-Unterricht gewährleisten soll.

Welche Kosten werden bereits jetzt darüber hinaus erwartet?

Die bisher ermittelten Baukosten basieren auf Schätzungen, die sich aus den Flächenangaben der Konzeptstudien und dem Baukostenindex (BKI 2018) ergeben. Diesem indexbasierten Wert sind noch jährliche Preissteigerungen bis zum Beginn der Baumaßnahmen sowie ein Regionalzuschlag wegen der grundsätzlich besonders hohen Baukosten in Hamburg hinzuzurechnen.

Darüber hinaus werden Kosten für notwendige Abbrucharbeiten und Interimslösungen erwartet, die im jetzigen Stadium der Konzeptstudie noch nicht präzise ermittelt werden können.